SIKKIM-PROJEKT
Patenschaftsprojekt und Klosterneubau für Kindermönche

Sikkim

Im Shurishing Yungdrung Kundrakling Kloster in Sikkim leben 35 Kinder und Jugendliche. Die meisten sind im Alter zwischen 6 und 18 Jahre alt. Die Kinder stammen alle aus der Himalayaregion die meisten sind Waisen und Halbwaisen und die anderen aus sozial sehr schwierigen Verhältnissen . Die Buben wurden ins Kloster gebracht, damit sie ein zu Hause haben. Einige haben überhaupt keine Verwandten mehr und sind vollumfänglich von Khenpo Yongten Gyatso abhängig ! Khenpo Yongten Gyatso Rinpoche stammt aus Tibet / Kham und ist der Spirituelle Führer dieses * Bön Klosters in Südsikkim ! Sein Alltag wird ständig von finanziellen Sorgen begleitet, wie er alle Auslagen für die Kinder bezahlen kann. Vor allem, wenn es zu medizinischen Notfällen kommt, ist die Situation sehr schwierig. Denn neben seiner Aufgabe sich um diese Kinder zu kümmern , hat er den Auftrag bekommen in West Sikkim ein zweites Kloster zu bauen. Dort leben 80 Bönpofamilinen welche keine Möglichkeit haben spirituellen Beistand zu erhalten und zum anderen sind auch dort viele Kinder darauf angewiesen in einem Kloster ihrer Religion ein zu Hause zu finden .

Weiterlesen...