ROSA WORLD WIDE
Wie alles begann:

Als jugendliche las ich das Buch von Antoine de St. Exupéry. Ich erinnere mich sehr gut, dass ich damals dachte „ irgendwann werde ich durch die Sahara wandern „ . Als ich dann im TV noch eine Reportage von Manu Dayak und das Leben in der Wüste gesehen habe, verstärkte das meine Sehnsucht nach Wind, Sand und Sternen.  Dann war es plötzlich soweit und ein alter Traum erfüllte sich:                   

1999 reiste ich das erste Mal mit einer Freundin und deren Bekannten zu der ehemaligen Nomadenfamilie Razgui nach Südmarokko. Die Familie zählt ca 20 Mitglieder.   Wir durften die Gastfreundschaft  im Wohnhaus der Familie und dann auch  ein Saharatrekking vollumfänglich geniessen. Damals lebte Familie Razgui sehr einfach. Sie waren von finanziellen Sorgen geplagt.   Durch die willkürliche Grenzziehung  in der Sahara wurde dem Nomadenleben und somit einem geregelten Einkommen ein Ende gesetzt.

Weiterlesen...