Dolpo Nepal

 

Oungdak, Tenzin und Namdak, drei der Kinder aus einem Kinderheim in Sikkim/Nordindien, stammen ursprünglich aus Pugmo in Nepal.  Seit sie vor sieben Jahren ihr Dorf verlassen haben, konnten sie wegen der hohen Reisekosten mehr zurück nach Hause, um ihre Familienangehörigen zu besuchen. Seit ihrer Ankunft in Sikkim hatte sich in ihrem Heimatdorf viel geändert: Vor vier Jahren starb die Mutter von Oungdak, danach der Vater von Namdak und von Tenzin hat seinen Bruder in einer Schneelawine verloren.
Das Dorf Pugmo und die umgebende Provinz Dolpo liegen mitten im Himalaya und sind nicht durch Strassen erschlossen. Von Sikkim nach Kathmandu sitzt man zunächst eineinhalb Tage im Bus. Weiter geht es mit einem Inlandflug nach Nepalganj und von dort landet man mit einem Kleinflugzeug auf einer unbefestigten Landepiste in Juphal. Pugmo liegt auf rund 3‘000m Höhe - drei Tagesmärsche von Juphal entfernt.  Dank den eingegangenen Spenden konnten wir den Kindern im August 2014 ermöglichen für einen Monat ihr Dorf mit den verbleibenden Familienangehörigen zu besuchen.
Vor einem Jahr begannen wir diese Reise zu planen und nun ist sie bereits Geschichte. Wir erlebten mit den Kindern eine unvergessliche, reiche und beindruckende Zeit! Alle, die mehr wissen wollen, können gerne mein Tagebuch als PDF herunterladen.


Ein ganz herzliches Dankeschön, an die Sponsoren, die dieses Projekt so grosszügig unterstützt haben!
Heidy Rosa

Tagebuch Dolpa